Zitate
Liebe ist unser Glück

“Heiraten ist nicht das Happy End – es ist immer erst ein Anfang” (Federico Fellini)

„Eine Hochzeit ist ein Ereignis, aber eine gelungene Ehe ist eine Leistung.“ (Anonym)

„Man fragt sich natürlich schon: Warum fällt unsere Wahl unter den tausenden Männern und Frauen, die unseren Weg kreuzen, gerade auf dieses einzige Wesen und macht es zum Mittelpunkt unseres ganzen Denkens?“ (Ernst Günther Tange)

„Heiratsantrag – das größte Kompliment, das ein Mann einer Frau machen kann. Leider ist es oft auch das letzte.“ (Grethe Weiser)

„Frauen heiraten den Mann, der sie verehrt, vor allem deshalb, weil sie seinen guten Geschmack bewundern.“ (Paul Géraldy)

„Man heiratet nicht eine Person sondern drei: den Menschen den man sieht, den Menschen der er wirklich ist und schließlich den Menschen, zu dem er sich in der Ehe mit einem entwickeln wird.“ (Anonym)

„Liebe – eine Komposition bei der die Pausen genauso wichtig sind wie die Musik.“ (Senta Berger)

„Liebe – das einzige was wächst, wenn wir es verschwenden.“ (Ricarda Huch)

„Das große Geheimnis einer glücklichen Ehe besteht darin, alle Katastrophen als Zwischenfälle und keinen Zwischenfall als Katastrophe zu behandeln.“ (Sir Herold Nicolson)

„Es ist das Geheimnis einer guten Ehe, einer Serienaufführung immer wieder Premierenstimmung zu geben.“ (Max Ophüls)

„Die Ehe funktioniert, wenn es den Eheleuten immer wieder gelingt, Pflicht in Kür zu verwandeln.“ (Kurt Wildner)

„Mein Erfolgsrezept für eine funktionierende Partnerschaft: Wenn du dich irrst, gestehe es deiner Frau und wenn du Recht hast, schweig wie ein Grab.“ (Marcello Mastroiani)

„Ich finde, es ist noch nichts besseres erfunden worden, als die Ehe.“ (Luise Ullrich)

„Liebeserklärung: Wir würden uns hervorragend ergänzen. Sie sind reich und romantisch, ich bin arm und realistisch.“ (Uli Stein)

„Wenn wir heiraten, übernehmen wir ein versiegeltes Schreiben, dessen Inhalt wir erst erfahren, wenn wir auf hoher See sind.“ (Lilli Palmer)

„Heiratsurkunde – ein Führerschein, den man vor der Fahrprüfung erhält.“ (Wolfram Weidner)

„Alter schützt vor Liebe nicht, aber Liebe vor dem Altern.“ (Coco Chanel)

„Liebe und Husten lassen sich nicht verbergen.“ (George Herbert)

„Wer liebt und geliebt wird, hat die Sonne von beiden Seiten.“ (Anonym)

„Die schönsten Liebesbriefe sind die geflüsterten.“ (Senta Berger)

„Bei einer Liebeserklärung kann eine Frau doppelt so schnell hören, als ein Mann zu sprechen imstande ist.“ (Anonym)

„In der idealen Ehe haben Mann und Frau ohne ihre Individualität aufzugeben, eines gelernt, was die Völker untereinander anscheinend nie lernen werden – die Kunst, Kompromisse zu schließen.“ (Joseph H.Peck)

„Das erste Anzeichen einer schlecht gehenden Ehe sind zeitlich getrennte Erkältungen.“ (Robert Lembke)

„Die Ehe soll unablässig ein Ungeheuer bekämpfen, das alles verschlingen will: die Gewohnheit.“ (Honoré de Balzac)

„Eine dauernde Bindung zu einer Frau ist nur möglich, wenn man im Theater über dasselbe lacht, wenn man gemeinsam schweigen kann, wenn man gemeinsam trauert.“ (Gottfried Benn)

„Das Wörtchen „Ehe“ besteht aus drei Buchstaben, von denen zwei sogar noch gleich sind, trotzdem muss manches Ehepaar Jahrzehnte daran herumbuchstabieren.“ (Agatha Christi)

„Das wichtigste für eine gute Ehe ist, dass man harmonisch zu streiten lernt.“ (Anita Ekberg)

„Ehe – die gegenseitige Zärtlichkeit von zwei Schleifsteinen.“ (Anonym)

„Ehe – ein Versuch zu zweit mit den Problemen fertig zu werden, die man allein niemals gehabt hätte.“ (Eddie Cantor)

„Ehe – kein Fertighaus sondern ein Gebäude, an dem ständig konstruiert und repariert werden muss.“ (Jean Gabin)

„Ehe – die wichtigste Entdeckungsreise, die der Mensch unternehmen kann.“ (Sören Kierkegaard)

„In der Ehe kommt es nicht darauf an, dass man dasselbe denkt, sondern dass man alles gemeinsam überlegt.“ (Anonym)

„Man muss nicht nur Liebe haben, man muss sie auch zeigen.“ (Julius Langbehn)

„Glückliche Menschen sind auch ein Glück für die Umwelt.“ (Josef Unterberger)

„Ich schätze es, wenn Fußballer verheiratet sind, denn die eigene Frau ist das beste Trainingslager.“ (Otto Rehagel)

„Liebe – ein Käfig mit Gitterstäben aus Glück.“ (Claudia Cardinale)

„Liebe – ein Spiel zu zweit, bei dem beide gewinnen können.“ (Eva Gabor)

„Liebe ist wie die spanischen Herbergen: man bekommt, was man mitbringt.“ (Comtesse de´Agoult)

„In der Ehe kommt es darauf an, dass die Fehler zueinander passen.“ (Fürst von Ligne)

„Vernunftehen sollten auf dem Ver-standesamt geschlossen werden.“ (Ernst Bergmann)

„Manche Frauen sind nur deshalb nicht Feuer und Flamme, weil sie mit einem Feuerlöscher verheiratet sind.“ (Senta Berger)

„Richtig verheiratet ist erst der Mann, der jedes Wort versteht, das seine Frau nicht gesagt hat.“ (Alfred Hitchkock)

„Natürlich muss man die Männer nehmen, so wie sie sind, aber man darf sie nicht so sein lassen.“ (Csa Csa Gabor)